26 versteckte WhatsApp-Tricks

Mann auf Handfläche Bereichen

Stand: Wir zeigen euch geheime Funktionen von WhatsApp, damit ihr wie Profis durch euren Alltag chattet. WhatsApp ist zu einer echten Kreativ-Plattform mutiert. Emojis auf Bilder setzen, eigene Gifs erstellen oder die Schriftart ändern. Der kleine Alltagshelfer kann aber noch viel mehr als ihr vermutet. Wir zeigen euch die 26 wichtigsten Tricks, die euch das Smartphone-Leben erleichtern.

WhatsApp mitlesen ohne technisches Know-how

Mit WhatsApp chattet die Welt: Rund 1,2 Milliarden Menschen weltweit und rund 35 Millionen Deutsche tauschen täglich Belanglosigkeiten aber auch intime Details oder Geschäftsgeheimnisse überzählig den Messenger aus. Doch trotzdem lauert eine stille Gefahr, die kaum ein Smartphone-Nutzer kennt: Einmal kurz nicht aufgepasst, lassen sich alle WhatsApp-Chats von Dritten einfach ausspionieren — ganz ohne Hackerkenntnisse. Dazu gibt es sogar mehrere Möglichkeiten: WhatsApp per Sionage-App ausspionieren WhatsApp by offiziellem Desktop-Chatprogramm ausspionieren WhatsApp über Hacker-Methoden auszuspionieren Wie genau das aussieht, fachkundig Sie hier: 1. WhatsApp per Spionage-App ausspionieren Im Internet tauchen immer mehr käufliche Spionage-Dienste auf. Mit dessen Hilfe sollen Hobby-Spione auf einen Schlag alles sehen, was auf Ziel-Smartphones vorgegangen ist — unter anderem die kompletten WhatsApp-Chatverläufe. Zum Scharfschalten, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Alles, was der Spion braucht, ist die Apple-ID samt dazugehörigem Passwort des Opfers.

Smartphones Tablets & Apps

WhatsApp — So verbergen Sie Ihren Online-Status Foto-Serie mit 6 Bildern Mit einer neuen Masche versuchen Betrüger, WhatsApp -Konten auf eine neue Nummer zu veräußern. Die Hacker verlangen dabei den sogenannten Verifizierungscode. Wer diesen Code weitergibt, verliert den Zugang zu seinem WhatsApp-Konto. Das berichtet Mimikama. Nachrichten kommen auch von Freunden Nutzer erhalten zunächst eine Nachricht per WhatsApp. Darin steht: Hey! Kannst du mir kurz helfen? Du bekommst gleich eine SMS.

WhatsApp Web richtig nutzen

WhatsApp WhatsApp: Nicht nur reines Chat-Vergnügen DatenschützerInnen kritisieren nicht nur den Zugriff auf das komplette Adressbuch, den WhatsApp bei der Installation fordert. Kettenbriefe, Cybermobbing oder Abo-Fallen in Spamnachrichten gehören zu den Risiken, über die Eltern besser Bescheid wissen, wenn der Nachwuchs über WhatsApp chattet. SCHAU HIN! Diese Daten könnten unterwegs leicht von potentiellen AngreiferInnen abgeschöpft werden. Nach einiger Kritik bietet WhatsApp seit Ende eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Nachrichten an.

Kommentar

743744745746747748749